neunzehn83.de

Ein Mann, ein Blog, kein Plan.

PHP's PDO-Klasse erweitern

PDO ist eine PHP-Erweiterung, die einen konsistenten Zugriff auf Datenbanken ermöglicht. Seit PHP 5.1.0 ist PDO fester Bestandteil von PHP - also eine native (in C geschriebene) PHP-Extension. Dennoch lässt sich PDO mit PHP erweitern. Wozu? Ein Query-Counter, also das simple Mitzählen der ausgeführten SQL-Queries, ist wohl das einfachste Beispiel. Nicht weit davon entfernt sind dann so nette Dinge wie Query-Log oder Query-Zeitmessung.

PDO kommt mit zwei Klassen: PDO und PDOStatement*. Letztere kommt nur bei Prepared Statements ins Spiel. Wir beginnen also mit der PDO-Klasse. Diese muss ihre Eigenschaften an unsere eigene PDO-Klasse vererben. Das geht wie gewöhnlich mit dem Schlüsselwort "extends". Der Name unserer eigenen PDO-Klasse ist ePDO (e wie enhanced, extended, was auch immer..).

[* und PDOException, welche für dieses Beispiel aber irrelevant ist]

  1. class ePDO extends pdo {
  2. private $queryCount;
  3. public function __construct($dsn, $user = NULL, $pass = NULL, $options = NULL) {
  4. $this->queryCount = 0;
  5.  
  6. parent::__construct($dsn, $user, $pass, $options);
  7.  
  8. $this->setAttribute(PDO::ATTR_STATEMENT_CLASS, array('ePDOStatement', array($this)));
  9. $this->setAttribute(PDO::ATTR_DEFAULT_FETCH_MODE, PDO::FETCH_ASSOC);
  10. }
  11. }

Wichtig ist hier immer den parent-contructor aufzurufen. Die benötigten Parameter gibt's im Manual. Außerdem legen wir das private Attribut $queryCount an, in welchem wir die Anzahl der ausgeführten SQL-Queries speichern. Weil wir auch die PDOStatement-Klasse erweitern wollen, teilen wir PDO mittels setAttribute mit, unsere eigene PDOStatement-Klasse zu verwenden. Diese hat sinnigerweise den Namen ePDOStatement (e wie .. ihr wisst schon ..). Der Konstruktor bietet sich übrigens auch dazu an, gewisse Standard-Optionen für PDO zu setzen. In diesem Beispiel die DEFAULT_FETCH_MODE.

Der Beispielcode ist so schon voll funktionsfähig - auch wenn er noch nicht viel macht. Beim Herstellen der Datenbank-Verbindung schreiben wir statt $pdo = new PDO(..) einfach $pdo = new ePDO(..). Die Parameter, sowie auch alles andere, bleiben die selben.

Um nun die Anzahl der Queries mitzuzählen, müssen wir alle Methoden die Queries ausführen erweitern. Das sind bei der PDO-Klasse: exec() und query():

  1. public function exec($sql) {
  2. $this->increaseQueryCount();
  3. return parent::exec($sql);
  4. }
  5. public function query($sql) {
  6. $this->increaseQueryCount();
  7. $args = func_get_args();
  8. return call_user_func_array(array($this, 'parent::query'), $args);
  9. }
  10. public function getQueryCount() {
  11. return $this->queryCount;
  12. }
  13. public function increaseQueryCount() {
  14. $this->queryCount++;
  15. }

getQueryCount() ist eine getter-Methode für das privat-Attribut $queryCount. Damit der Query-Count auch von unserer ePDOStatement-Klasse aus erhöht werden kann, packen wir die Logik dazu in die Public-Methode increaseQueryCount(). Da die query()-Methode variable Argumente (siehe PHP-Manual) hat, müssen wir alle übergebenen Argumente mit call_user_func_array an parent::query() übergeben.

Prepared Statements werden von der PDOStatement-Klasse ausgeführt, namentlich von der execute()-Methode. Um auch diese Queries zu zählen, müssen wir uns auch hier der Vererbung bedienen.

  1. class ePDOStatement extends PDOStatement {
  2. private $pdo;
  3.  
  4. protected function __construct(ePDO $pdo) {
  5. $this->pdo = $pdo
  6. }
  7.  
  8. public function execute($params = array()) {
  9. $this->pdo->increaseQueryCount();
  10. return parent::execute($params);
  11. }
  12. }

Der Konstruktor bekommt das ePDO-Objekt übergeben, in dem unser aktueller Query-Count steht. Wir speichern es als private Eigenschaft ab. In der execute()-Methode rufen wir die increaseQueryCount()-Methode des ePDO-Objektes auf, um unseren Query-Counter zu erhöhen.

Die fertigen Klassen gibt's es hier nochmal zur Übersicht zum Download: ePDO und ePDOStatement.

So oder so ähnlich wird das dann benutzt:

  1. $pdo = new ePDO("mysql:host=127.0.0.1;dbname=mydb", 'myuser', 'mypass');
  2.  
  3. $pdo->query("SELECT 1");
  4. $pdo->exec("SELECT 1");
  5.  
  6. $stmt = $pdo->prepare("SELECT 1");
  7. $stmt->execute();
  8.  
  9. echo $pdo->getQueryCount(); // 3

Geschrieben am Samstag, 06. Februar 2010 und abgelegt unter Webtechnik.