neunzehn83.de

Ein Mann, ein Blog, kein Plan.

Runde Ecken mit CSS und ohne Stress

Es könnte alles so einfach sein. Runde Ecken sind mit der CSS3-Eigenschaft "border-radius" leicht zu realisieren. Das funktioniert in allen modernen Browsers (Opera, Firefox, Chrome und Safari). Nicht aber im Internet-Explorer.

Um auch dem IE runde Ecken beizubringen, habe ich bisher immer absolut positionierte Grafiken benutzt. Für einen einfachen Web-Entwickler wie mich stellt die Erstellung solcher "Eck-Grafiken" aber schon eine enorme Herausforderung dar. Gott sei Dank gibt es Generatoren :). Außerdem sind solche Eck-Grafiken unflexibel, da sie bei jeder Farbänderung ausgetauscht werden müssen.

DD_roundies nimmt sich diesem Problem an.  Es ist eine kleine (9KB) Javascript-Datei, die dem IE unter Zuhilfenahme von VML runde Ecken beibringt. Wenn man das Ganze dann per IE-Conditional-Comment einbindet erhöht sich die Ladezeit für die übrigen Browser nicht. Optimal!

<!--[if IE]>
<script type="text/javascript" src="js/dd_roundies.js"></script>

<script type="text/javascript">
    DD_roundies.addRule('.border', 10, false);
    DD_roundies.addRule('.border-top', '10px 10px 0 0', false);
</script>
<![endif]-->

Hier bekommen allen Elementen mit der Klasse "border" rundrum runde Ecken mit 10px Radius. Elemente mit der Klasse "border-top" bekommen nur oben links und oben rechts runde Ecken.

Für alle anderen Browser fügen wir die folgenden CSS3-Eigenschaften hinzu. Da CSS3 in manchen Rendering-Engines nur experimentell umgesetzt ist, müssen wir verschiedene Prefixe verwerden.

.border { border: 1px solid #f00; border-radius: 10px; -moz-border-radius: 10px; -webkit-border-radius: 10px; -khtml-border-radius: 10px; } .border-top { border: 1px solid #f00; border-top-left-radius: 10px; -moz-border-radius-topleft: 10px; -webkit-border-top-left-radius: 10px; -khtml-border-radius-topleft: 10px; border-top-right-radius: 10px; -moz-border-radius-topright: 10px; -webkit-border-top-right-radius: 10px; -khtml-border-radius-topright: 10px; }

Man beachte die vertauschte Reihenfolge bei -moz und -khtml im Vergleich zu -webkit und dem CSS3-Standard.

Ganz schön viel CSS für ein bisschen runde Ecken - aber immer noch bequemer als Grafiken!

Geschrieben am Sonntag, 14. März 2010 und abgelegt unter Webtechnik.